Hotdog mit unserem Trüffelpatron

Hotdog im Briochebrötchen mit unserem Trüffelpatron

Unser Trüffelpatron-Hotdog im Briochebrötchen ist mit Rotweinzwiebeln, gepoppten Quinoa und Rosmarinmayonnaise verfeinert. Die erlesenen Zutaten sorgen dafür, dass dies kein klassisches Fastfood Gericht ist, sondern ein Hotdog für wahre Genuss-Fürsten.

Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zubereitungszeit: 90 Minuten
1 Packung Trüffelpatron
Rezept für 2 Personen

Briochebrötchen (4 Stück):
Zutatenliste:
200 ml warmes Wasser
1,5 EL warme Milch
5 g frische Hefe
430 g Mehl Typ 550
30 g Mehl Typ 405
2 Stück Eier (M)
40 g weiche Butter
1 TL Salz

Zubereitung:
1. Mehl sieben und in eine Schüssel zusammen mit dem Salz geben.

2. Wasser, Milch, Zucker und frische Hefe in ein Gefäß geben und alles vermischen. Die Masse nun ca. 10 Minuten stehen lassen, bis sich die Hefe aufgelöst hat. 1 Ei schaumig aufschlagen und die Butter leicht erwärmen bis sie weich geworden ist.

3. Eier, Butter und das Hefe-Wassergemisch zum Mehl geben und für ca. 5 Minuten gut kneten, bis der Teig einen leichten Glanz bekommen hat. Anschließend den Teig für 15 Minuten ruhen lassen.

4. 4 gleichgroße längliche Brötchen formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Erneut die Brötchen für ca. 15 Minuten ruhen lassen.

5. Ofen auf 200° C vorheizen und eine Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen. Das zweite Ei trennen und die Brötchen mit dem Eigelb einpinseln. Brötchen für ca. 20 Minuten backen bis sie goldbraun geworden sind.

Für die Rosmarinmayonnaise:
Zutatenliste:

2 Stück Eier (M)
½ Zitrone
1 EL Dijon Senf
0,2 L Sonnenblumenöl
1 Prise Salz
1 EL Olivenöl
3 EL Rosmarin gehackt

Zubereitung:
1. Eier und Dijon Senf in einen schmalen hohen Behälter geben und mit einem Stabmixer oder Handrührgerät aufschlagen.

2. Wichtig! Sonnenblumenöl, Eier und Senf sollten alle die gleiche Temperatur haben, da sonst die Mayonnaise gerinnt und klumpig wird. Unter dem laufenden Stabmixer/ Handrührgerät das Sonnenblumenöl nach und nach zu der Senf-Eimischung dazu geben bis es eine homogene Masse entsteht.

3. Die Mayonnaise mit dem Saft einer halben Zitrone und Salz abschmecken. Gehackten frischen Rosmarin und Olivenöl dazu geben und alles gut verrühren.

Für die Rotweinzwiebeln und den gepoppten Quinoa:
Zutatenliste:

1 ½ Stück mittelgroße Zwiebeln
1,5 EL Zucker
100 ml Rotwein (trocken)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
15 ml Sonnenblumenöl
30 g Quinoa

Zubereitung:
1. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Zucker in eine Pfanne geben und solange erhitzen bis er karamellisiert (braun wird). Mit der Hälfte des Rotweines ablöschen und kurz aufkochen lassen. Die Zwiebeln dazu geben und im Rotwein dünsten. Den Rotwein nach und nach dazu geben bis die Zwiebeln weich werden und die Farbe des Weines angenommen haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. 15 ml Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzten. Quinoa dazu geben und rösten, bis die Körner eine goldgelb bis goldbraune Farbe haben. Den fertigen Quinoa auf Küchenpapier geben, damit das Fett aufgezogen werden kann. Das fertige Briochebrötchen längs aufschneiden, die angebratene Trüffelpatron-Wurst hineinlegen und die vorbereiteten Toppings drauf verteilen.