Gefüllte Weinblätter mit unserem Graf Popeye

Gefüllte Weinblätter mit unserem Graf Popeye

Die Mittelmeeratmosphäre unserer Graf Popeye Wurst wird durch die aromatischen Weinblätter und den selbstgemachten Tzatziki noch deutlicher hervorgehoben und versetzt einen sofort in einen kulinarischen Kurzurlaub fürstlicher Art.

Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zubereitungszeit: 45 Minuten
1 Packung Graf Popeye
Rezept für 2 Personen

Gefüllte Weinblätter (12 Stück)
Zutatenliste:

125 g Basmatireis
200 g Dosentomaten (in Stücke mit Saft)
125 g Blattspinat Natur (tiefgefroren)
120 g Weinblätter gegart, gesalzen
1 Zehe Knoblauch gehackt
1 Schalotte
½ EL Rosmarin frisch, gehackt
10 g Pinienkerne (geröstet) gehackt
5 ml Olivenöl
15 ml Weißwein trocken
½ gepresste Zitrone
1 Prise Zucker
2 Prise Salz
Pfeffer

Zubereitung:
1. Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Basmatireis hineingeben und bis zur gewünschten Festigkeit garen (ca. 15 Minuten). Reis abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken. Auskühlen lassen.

2. Schalotten schälen, Strunk entfernen und in feine Würfel schneiden. Blattspinat auftauen lassen und das Wasser aus dem Spinat drücken
In einer tiefen Pfanne Olivenöl erhitzen, den Blattspinat hineingeben und anschwitzen. Schalotten und gehackten Knoblauch dazugeben und ebenfalls anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Dosentomaten hineingeben und aufkochen lassen. Abgeschmeckt wird mit den gehackten Pinienkernen, gehacktem Rosmarin, Zucker, Salz und Pfeffer.

3. Das fertige Gemüse auskühlen lassen und zum Reis dazugeben. Frischgepressten Zitronensaft dazugeben und alles gut vermengen.

4. 2 bis 3 Weinblätter auf Küchenpapier überlappend ausbreiten. 2 EL von der Reismasse auf das untere Ende des Blattes geben. Die Weinblätter an den Seiten einklappen und von unten nach oben aufrollen. 

Tsatsiki:
Zutatenliste:

250 g Griechischer Jogurt
150 g Speisequark
½ Gurke
2 Zehe Knoblauch
2 EL Petersilie gehackt
2 Prisen Salz

Zubereitung:
1. Jogurt und Speisequark in einer Schüssel glattrühren. Die Gurke waschen und mit einer Reibe raspeln. Knoblauchzehen schälen und mit einer Knoblauchpresse zerdrücken.
Gurke, Knoblauch und gehackte Petersilie zu dem Jogurt geben, mit Salz abschmecken und alles verrühren. Das Tsatsiki für ca. 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.